Mein Traum

Wir alle kommen als gesunde Menschen auf diese Welt. Gesund im Sinne von, wir sind ausgestattet mit

einem Urvertrauen, erkunden spielerisch unsere Welt und leben unsere Gefühle. Doch irgendwann im

Laufe der Zeit geht dieses Vertrauen verloren und wir vergessen, was es bedeutet Gefühle unmittelbar

zu fühlen. Unser Verstand arbeitet täglich auf Hochtouren und wir erleben oft Druck in allen Bereichen.

 

Ohne wirkliche Lebendigkeit und Leidenschaft leben wir unser Leben. Als Erwachsener brauchen wir

ständig neue Dinge im Außen, materiellen Besitz, Urlaube, neue Kleidung oder andere Stimuli, um diese

Gefühle, die uns damals als Kind so lebendig gemacht haben, wieder zu erleben. Und am liebsten würden

wir uns für und gegen alles absichern.

 

Doch was passiert, wenn im Außen alles an vermeintlichen Sicherheiten wegbricht? Wenn wir eine "Existenzkrise"

(ich nenne es lieber "Entwicklungsmöglichkeit") erleben? 

 

Rückblickend betrachtet darf ich sagen, in dem Moment, in dem ich nichts mehr kontrollieren wollte und ich den
Erlebnissen wirklich zustimmen konnte, fing mein Leben erst richtig an. 

 

Dankbar für alles, was passiert ist, lebe ich meinen Traum:

 

Meine Erfahrungen an Menschen weiterzugeben, die ebenfalls dem Ruf ihres Herzens folgen und Verantwortung

für ihr Leben übernehmen möchten. Uns sind so viele Gaben und Talente mit ins Leben gegeben worden und

gerade Kinder, die ihren Gefühlen noch so Nahe sind, ist es leicht diesen zu folgen. Sie brauchen in der heutigen

Gesellschaft einfach Inspiration und Ermutigung von uns, von Ihnen, um sich selber treu zu bleiben sowie ihr

Potenzial und ihre Kraft in die Welt zu tragen.

 

Ich freue mich sehr über Ihre Unterstützung.