WOHIN DU AUCH SCHAUST.

 

Ich hatte neulich eine für mich interessantes Erlebnis. Es ging um einen Austausch mit einem Mann vom Amt. Ich spüre bei solchen Amtsgeschichten ab und zu einen Widerstand, so ein Cocktail aus genervt sein, Unsicherheit und irgendwie ein unstimmiges Machtverhältnis. Und hier kam jetzt auch noch dieses Mann/Frau Dingen dazu..;-)

Ich hatte neulich eine für mich interessantes Erlebnis. Es ging um einen Austausch mit einem Mann vom Amt. Ich spüre bei solchen Amtsgeschichten ab und zu einen Widerstand, so ein Cocktail aus genervt sein, Unsicherheit und irgendwie ein unstimmiges Machtverhältnis. Und hier kam jetzt auch noch dieses Mann/Frau Dingen dazu..;-)

In dieser Begegnung ging es um ein Formular, dass ich nicht ausgefüllt hatte. Ich aber in dem Moment überhaupt nicht verstanden habe, welches Formular er meint. Es war völlig aus meinem Bewusstsein verschwunden. Im Nachhinein konnte ich das gar nicht mehr nachvollziehen, denn es war so offensichtlich.

 

DOCH das GANZE ging ein bisschen hin und her.

 

Und dann passierte etwas UNERWARTETES:

Eines Morgens bekomme ich eine Mail von ihm, die nicht für mich bestimmt war. In dem Moment hat sich in mir sofort etwas verändert. Ich konnte auf einmal spüren, dass da ja auch ein Mensch ist, der GENAUSO ist wie ICH.

Und ich konnte wahrnehmen, dass ich einfach nachlässig war. Und in meinen Energien verstrickt, so dass ich dieses Formular einfach nicht sehen konnte.

 

Das Schöne an dieser Geschichte ist, wir haben das dann wirklich per Mail noch ausdrücken können, was da gerade zwischen uns passierte. Mit diesen ganzen feinen, subtilen Energien.

 

EIGENTLICH ist dieses LEBEN einfach:

Bewusstsein / Gott erschafft. Wir sind das Bewusstsein. Da sind nur WIR. Sprich Bewusstsein. Alles was im Bewusstsein erscheint sind wir. Als Ausdruck des Einen. In unendlichen Facetten. Könnte man vielleicht so sagen.

 

Wenn ich z.B. ausdrücke, dass da jemand ist, der mich an dem und dem hindert, rede ich eigentlich von mir SELBST.

 

Bedeutet das, dass ich alles mit mir machen lassen? Nein, denke ich nicht. Es könnte bedeuten, dieses "Spiel" voll und ganz zu leben. Mit allen Facetten des Mensch(Gott)seins. Im Zusammensein das mitteilen, was jetzt gerade in uns präsent ist. Vor allem diese subtilen Bewegungen in uns.

Die NICHT - IDENTIFIZERIERUNG mit den Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen passiert dann von alleine.

 

Und scheinbar spielt sich dann dieses Leben anders.

Leichter, unbeschwerter, lebendiger......und die Energien müssen nicht mehr verzerrt ausgelebt werden, sondern fließen direkt, unmittelbar.